Pestalozzischule Kaiserslautern 


 - Grundschule - 

Logo Pestalozzischule Kaiserslautern

Herzlich willkommen auf der Homepage der Pestalozzischule Kaiserslautern!
Wir freuen uns sehr über Deinen/Ihren Besuch!

 

+++AKTUELLES+++

+++

Aktualisierung: Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz und Leitfaden Antigen-Selbsttests an Schulen (14.01.2022)

Ab dem 14.01.2022 gilt der vom Ministerium am 13.01.2022 neu veröffentlichte Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz (14. überarbeitete Fassung, gültig ab 14.01.2022) sowie der Leitfaden Einsatz von Antigen-Selbsttests an Schulen in Rheinland-Pfalz (gültig ab 14.01.2022)

Folgende wichtige Neuerung gibt es ab dem 14.01.2022:

- Auch in der Grundschule gelten nur noch medizinische Gesichtsmasken oder FFP2-Masken eines vergleichbaren Standards als geeignet. Alltagsmasken sind nicht mehr zugelassen. (vgl. Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz, S.5)

- Anpassung an die Regelungen der aktuellen Absonderungsverordnung: "Bei Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Schulen besteht für Personen innerhalb der Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe, in der die Infektion aufgetreten ist und die sich für einen nicht unerheblichen Zeitraum in einem Radius von weniger als zwei Metern um die positiv getestete Person aufgehalten haben, eine Pflicht zur Absonderung. Ausnahmen von den Absonderungspflichten regelt die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung (SchAusnahmV), z.B. im Hinblick auf geboosterte, geimpfte und genesene Personen. Für alle anderen Personen dieser Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe besteht für den Zeitraum von fünf aufeinanderfolgenden Schultagen eine tägliche Testpflicht mittels Selbsttest. Die Pflicht zur Absonderung und zur Testung entfallen, sofern ein PoC-Antigentest durch geschultes Personal in einer Testeinrichtung oder ein PCR-Test das positive Ergebnis des Selbsttests des jeweiligen Primärfalles widerlegen. Welche Personen im Einzelnen von der Absonderung betroffen sind, legt das Gesundheitsamt in Abstimmung mit der Schule fest. Die Absonderung dauert grundsätzlich 10 Tage, sie kann nach dem fünften Tag nach dem letzten Kontakt mit der positiv getesteten Person mittels eines PCR-Tests oder eines durch geschultes Personal bei einer Testeinrichtung vorgenommenen PoC-Antigentests mit negativem Ergebnis beendet werden. Die Bescheinigung über das negative Testergebnis muss der Schule bei vorzeitiger Rückkehr aus der Absonderung vorgelegt werden. Die Schule dokumentiert dies." (vgl. Einsatz von Antigen-Selbsttests an Schulen in Rheinland-Pfalz, S.13)

Aktuelle Regelungen in der Schule:

- Testpflicht für Schüler*innen mittels Selbsttest in der Schule oder in einem Testzentrum. Dem Testnachweis in der Schule steht die qualifizierte Erklärung der Eltern, Erziehungs- und Sorgeberechtigten über das negative Ergebnis einer unter ihrer Aufsicht zuhause tagesaktuell oder am Vortag durchgeführten Tests gleich. Geimpfte und genesene Schüler*innen können freiwillig an der Selbsttestung teilnehmen (hierfür muss eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vorliegen).

- 3G am Arbeitsplatz Schule in Rheinland-Pfalz

- Mindestabstand von 1,5m (Abweichung nur wenn es für den Unterrichtsbetrieb im regulären Klassenverband zwingend erforderlich ist oder zwingende pädagogische Gründe ein Unterschreiten erfordern. Auch dann ist der maximal mögliche Abstand einzuhalten)

- Durchmischungen von Lerngruppen sollen vermieden werden

- Maskenpflicht gemäß Hygieneplan (s.o.). Im Freien entfällt die Maskenpflicht. 

- Gemäß §3 Abs. 3 Absonderungsverordnung ist bereits beim Vorliegen einer positiven Selbsttestung von einer Infektion auszugehen und es sind umgehend Maßnahmen für die Kontaktpersonen (Absonderung, fünftägige Testpflicht (die Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft ist nicht zulässig)) einzuleiten. Bei anlassbezogenen Testungen können nun auf freiwilliger Basis auch geimpfte und genesene Personen teilnehmen (hierfür muss eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vorliegen).

- Eltern, Sorgeberechtigte und sonstige Personen, die das Schulgelände betreten, müssen einen Nachweis über eine Imfpung, Genesung oder negative Testung bei sich führen (aufgrund §14 CoBeLVO die Regelung des §28b IfSG)

- Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen: Tritt ein Infekt mit allgemeiner Erkältungssymptomatik auf, darf die Schule nicht besucht werden. Die Wiederzulassung ist erst wieder möglich, sofern Schüler*innen bei deutlich verbessertem Allgemeinzustand mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind.

Wir bitten um die Beachtung des Merkblattes Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz (gültig ab 30.08.2021).

+++

Elternbrief vom 12.01.2022

Hier finden Sie den Elternbrief vom 12.01.2022

+++

Klasse! Die Grundschulapp Rheinland-Pfalz

Das Bildungsministerium des Landes Rheinland-Pfalz stellt die App "Klasse! Die Grundschulapp Rheinland-Pfalz" für Android und IOS sowie als Webanwendung zur Verfügung.

Alle Informationen erhalten Sie unter https://gsapp.bildung-rp.de.

+++

Moodle-Instanz

https://lms.bildung-rp.de/pestalozzischule-kl/

 

 

 

 

 

(letzte Aktualisierung am 14.01.2022)

 

 

 

 


-- Aus der Info Seite --

Allgemeine Informationen zur Pestalozzischule Kaiserslautern

Wir sind eine Grundschule im Süden der Stadt Kaiserlautern und liegen in unmittelbarer Nähe zur Universität direkt am Waldrand. Wir sind in einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1956 untergebracht.

Insgesamt besuchen unsere Schule knapp 300 Schülerinnen und Schüler im Zeitraum von montags bis freitags von 07.55 Uhr bis 12.55 Uhr. Als betreuende Grundschule bieten wir darüber hinaus eine Betreuung bis 14.00 Uhr sowie eine Betreuung bis 16.00 Uhr in unseren Räumlichkeiten an. Außerdem beherbergen und organisieren wir den Entdeckertag an unserer Schule

Seit dem Schuljahr 2020/2021 verwalten wir als Stammschule eine Vertretungsreserve (Feuerwehr) und sind PES-Schule. 

 

Organisation

Unterrichtszeiten

Ab 7.40 Uhr werden die Kinder durch Fluraufsichten beaufsichtigt.

Unterrichtsbeginn ist täglich um 7.55 Uhr.

Unterrichtsende für die Klassenstufe 1 ist täglich um 11.50 Uhr.

Unterrichtsende für die Klassenstufe 2 ist montags um 12.55 Uhr und dienstags bis freitags um 11.50 Uhr.

Unterrichtsende für die Klassenstufen 3 und 4 ist täglich um 12.55 Uhr.

 

Schulweg

Bitte helfen Sie mit, den Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen!

Leider kommt es immer wieder bei Bring- und Abholsituationen zu unübersichtlichen Verkehrssituationen, die die Kinder gefährden.

Dringend erinnern wir daran, dass die Einfahrten des Kindergartens Spielwerk,  des Universitätsgebäudes in der Pfaffenbergstraße, des Heinrich-Heine Gymnasiums sowie der Waldweg keine Haltemöglichkeiten darstellen. Solche stehen im Bereich der Barbarossahalle sowie der Universität zur Verfügung.

Buskinder nutzen die Linie 105. Abfahrtzeiten sind 11.58 Uhr bzw. 12.58 Uhr.

Aus pädagogischen Gründen (Erziehung zur Selbstständigkeit) bitten wir Sie, Ihr Kind vor der Schuleingangstür zu verabschieden bzw. in Empfang zu nehmen.

Beachten Sie bitte auch, dass ausschließlich der direkte Schulweg versichert ist und die Schule keine Verantwortung für diesen trägt.

 

Unterrichtsversäumnisse/Entschuldigungen

Laut Grundschulordnung (GSchO vom 10. Oktober 2008 in der Fassung vom 24. April 2018) sind die Eltern verpflichtet Ihr Kind im Krankheits- oder Verhinderungsfall vor Unterrichtsbeginn zu entschuldigen. Nutzen Sie hierfür bitte ausschließlich folgende Telefonnummer: 0631 4148114. Diese Leitung wird in der Zeit von 7.30 Uhr bis 7.50 Uhr von Lehrkräften bedient und ist daher nach 7.50 Uhr nicht mehr erreichbar.

 

Der Schulelternbeirat

Am 30. September 2021 wurde der Schulelternbeirat (SEB) für die Schuljahre 2021/2022 sowie
2022/2023 gewählt. Vorsitzender des SEB ist Thorsten Kus, stellvertretende Vorsitzende
Eva Fröhlich. Weitere Mitglieder sind Dennis Brendel, Oliver Carvalho, Miro Duhovic und Michaela Vollmer.

Was sind die Aufgaben des SEB?
Die Aufgaben des SEB regelt §40 des Schulgesetzes. Darin heißt es:
Der SEB hat die Aufgabe die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit der Schule zu fördern und
mitzugestalten. Der Schulelternbeirat soll die Schule beraten, sie unterstützen, ihr Anregungen
geben und Vorschläge unterbreiten. Der SEB vertritt die Eltern gegenüber der Schule, der
Schulverwaltung und gegenüber der Öffentlichkeit. Er nimmt die Mitwirkungsrechte der Eltern
wahr.

Wenn Sie Kontakt zum SEB aufnehmen möchten, erreichen Sie diesen über folgende Mailadresse:

sebpestalozzischule@gmx.de

 

Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Pestalozzischule e. V.

Was macht der Föderverein?
Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke, die der Schulgemeinschaft
zugutekommen. Durch den Verein können ergänzende Lehr- und Lernmittel, etwa für
fachspezifische Sammlungen, die Schulbücherei, den Schulsport oder den Musikunterricht
angeschafft werden. Aber auch sonstige Projekte, die der Gemeinschaft und
Zusammengehörigkeit der Schulgemeinschaft dienlich sind, unterstützt der Verein mit seinen
finanziellen Mitteln.

Sie können dem Verein mit diesem Multiformular beitreten.

Der Vorstand
Dem Vorstand gehören seit der Wahl im Juli 2021 derzeit Eva Fröhlich (Vorsitzende), Christian Heyer (Stellvertretender Vorsitzender), Julia Bogner (Schriftführerin) und Johannes Doll (Kassenwart) sowie als Beisitzerinnen Inge Hansen und Nicole Holstein an.

Sie erreichen den Förderverein per Mail über

foerderverein@pestalozzischule-kl.de

 

Entdeckertag

Um Mädchen und Jungen, die in den Lernbereichen Mathematik, Deutsch und Sachunterricht hochbegabt sind, gerecht zu werden, wurden in Rheinland-Pfalz „Entdeckertagsschulen“ eingerichtet.

Der Entdeckertag findet an unserer Schule mittwochs von 07.55 Uhr bis 15.30 Uhr statt.

Weitere Informationen finden Sie auf dem bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz https://grundschule.bildung-rp.de/projekte/fruehe-hochbegabtenfoerderung/entdeckertag.html

 

Ablauf der Anmeldung:

1. Email mit den Kontaktdaten (Name und Vorname des Kindes, Geburtsdatum des Kindes, Schule/Klassenstufe des Kindes; Telefonnummer der Eltern) an pestalozzischule@kaiserslautern.de

2. Rückantwort (bei freien Kapazitäten: Vereinbarung Sichtungstermin; wenn kein Platz frei ist: Aufnahme auf Warteliste)

3. Sichtungstermin: fragebogenbasiertes Gespräch mit dem Kind ⇒ Auswertung der im Feststellungsverfahren gewonnenen Eindrücke durch das Entdeckertagsteam ⇒ Entscheidung über Aufnahme in den Entdeckertag (es wird keine Diagnostik hinsichtlich einer Hochbegabung durchgeführt, sondern eine entscheidung getroffen, ob das angebotene Förderkonzept des Entdeckertages den individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen des Kindes entgegenkommt)

4. Schriftliche Mitteilung der Entscheidung an die Eltern

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an pestalozzischule@kaiserslautern.de

Ansprechpartner: Torsten Reuter